Ungültige Entlastung des Vorstand

Das Protokoll des LSCD gibt an, dass Hans Helmann die Kassenprüfung durchgeführt hat …

So steht es auch im Protokoll:

Klar ist, an der MV vom November 2017 ist auch Christoph Senftleben zurückgetreten, hierfür gibt es viele Zeugen, auch wenn es nicht expliziet im Protokoll dokumentiert wurde.

Ein Rücktritt vom Rücktritt ist im deutschen Vereinsrecht jedoch nicht zulässig, wenn er direkt abgegeben wurde.
Somit ist eine Kassenprüfung durch Chris nicht mehr zulässig, Hans ist aber nirgends gewählt worden.

Dann machen wir den vorstand des LSCD mal auf diesen kleinen Fehler aufmerksam:


Hallo Florian,
ich habe mir das Protokoll der letzten Mitgliederversammlung durchgelesen und mit Erstaunen festgestellt, dass die Kassenprüfung von Hans Hellmann nicht nur vorgetragen wurde, er hat die Kassenprüfung auch durchgeführt.
Das ist nicht rechtens!!!
Der gewählte Kassenprüfer ist Christoph Senftleben, es fand auf keiner der letzten Mitgliederversammlungen die Neuwahl eines Kassenprüfers statt – und nur das ist laut Vereinsrecht und Satzung zulässig.
Somit ist die Kassenprüfung ungültig, die Entlastung des Vorstandes unter Vorspiegelung falscher Tatsachen erfolgt und somit nichtig.
Ich bitte Dich deshalb als ordentliches Mitglied des LSCD um folgendes Vorgehen um dem Vereinsrecht Folge zu leisten:
1) Wahl eines Kassenprüfers auf einer kurzfristig einzuberufenden Mitgliederversammlung
(falls der letzt gewählte Kassenprüfer nicht mehr zur Verfügung steht)
2) Bei Neuwahl eines Kassenprüfers: Erneute Durchführung der Kassenprüfung
3) Entlastung des Vorstandes auf einer weiteren Mitgliederversammlung.

Viele Grüße / best regards

Andreas Seydell

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.